Facharbeiter verlegt Laminatboden auf Fliesen

Projekt: Laminat auf Fliesenbelag verlegen – das gilt es zu beachten

Sind die Böden in Ihrer Wohnung oder Ihrem Haus vollständig gefliest, Sie aber wünschen sich mehr Gemütlichkeit, Natürlichkeit und Wärme unter Ihren Füssen?!

Fliesen mit Laminat verkleiden – das ist wichtig

Da ist die Lösung des Problems nicht weit: Wussten Sie, dass Sie Laminat völlig problemlos auf einem Fliesenbelag verlegen können? Dieser praktische Arbeitsschritt spart Ihnen enorm viel Zeit und auch Geld. Warum? Zum einen müssen die alten verklebten Fliesen so nicht abgeschlagen werden und zum anderen verläuft das tatsächliche Verlegen des Laminatboden dank dieser Anleitung in unserem Ratgeber unkompliziert und schnell!

Fliesengrund passend vorbereiten

Die alten Fliesen Ihres Bodens müssen als neuer Untergrund auf korrekte Art und Weise hergerichtet werden – schliesslich soll Ihnen das neue Laminat lange dienlich sein. An dieser Stelle gilt es:

  • Eventuelle Höhenunterschiede, die zwischen den Fliesen der anliegenden Zimmer und dem Laminatboden vorhanden sind, können gut mit sogenannten Anpassprofilen ausgeglichen werden.
  • Höhenversetze in den Zwischenräumen der Fliesen und die Ebenheit des alten Fliesenbelag es sollten ein Mass von zwei Millimetern keinesfalls überschreiten.
  • Wenn die Fliesen Risse aufweisen sollten, dann raten wir Ihnen, diese vor dem Verlegen des Laminatbodens dringend mit einem extra dafür vorgesehenen Harz zu versiegeln.
  • Kleben Sie auch lose Bodenfliesen unbedingt fest, denn auf diese Weise wird der Untergrund sehr stabil. Ausserdem möchten Sie beim Laufen über Ihren schönen neuen Bodenbelag bestimmt nicht dauern das klappern von losen Fliesen hören…

Trittschalldämmung, Dampfsperre und Dehnungsfugen sind ein Muss

Ja, es stimmt, Laminat ist ein ziemlich robuster Bodenbelag, verfügt er doch über eine Melaminharz-Oberfläche. Aber das heisst noch lange nicht, dass Laminat nicht empfindlich auf Feuchtigkeit reagiert. Feuchtigkeit, welche zu lange auf dem Boden bleibt, führt sogar nicht selten zu unschön aufgequollenen Stellen, indem das vorhandene Wasser in den Fugen aufsteigt. Daher ist es dringend erforderlich, eine Dampfsperre ins Laminat zu integrieren. Diese Dampfsperre wird als PE-Folie einfach auf den Fliesenboden gelegt, dass an jeder Wand um die zehn Zentimeter der Folie überstehen. Wenn Sie die Dampfsperre in Bahnen verlegen möchten, dann sollten Sie die einzelnen Bahnen auf jeden Fall überlappend auflegen. 20 bis 40 Zentimeter sind hier ein guter Anhaltspunkt.

Die Trittschalldämmung folgt hiernach als Mittellage. Sie muss Stoss auf Stoss direkt auf die Dampfsperre verlegt werden. Die Trittschalldämpfung ist ein Muss, da sich der Trittschall ansonsten sehr gut vom Laminatboden auf die Fliesen überträgt.

Achtung: Vor der Verlegung des Laminats auf Fliesen müssen Sie unbedingt darauf achten, eine Fuge, die sogenannte Dehnungsfuge, von ca. ein bis eineinhalb Zentimetern von jeder Wand in Richtung Zimmer anzulegen. Sonst kann es zu Brüchen im Laminat kommen.

So wird Laminat richtig auf Fliesen verlegt – los geht’s!

Im Allgemeinen gilt: Laminat muss in jedem Falle schwimmend auf aller Art von Bodenfliesen verlegt werden! Bei einer Verklebung des Holzes (als ein sich bewegendes Material) mit den Bodenfliesen würde es zu einer Beschädigung Ihres Laminatboden kommen. Wenn Sie momentan auf der Suche nach einem für Sie passenden Laminatboden sind, dann würden die Experten von HIRA Malerhandwerk Sie gerne professionell und ausführlich beraten. Selbstverständlich stehen wir Ihnen auch gerne zur Verfügung, wenn Sie das Laminat doch lieber von Profis verlegen lassen möchten – HIRA Malerhandwerk ist in jedem Fall der richtige Ansprechpartner für Sie!

Nun geht es weiter mit der Verlegung des Laminatbelags. Achten Sie darauf, das Laminat ungeöffnet ca. 24 Stunden in einem Zimmer auf den Fliesen ruhen, denn so können sich die Dielen der Luftfeuchtigkeit anpassen sowie akklimatisieren. Mit diesem Schritt können Sie ein Verziehen der einzelnen Laminatelemente nach dem Verlegen verhindern.

Laminatverlegung Schritt für Schritt:

  • Das erste Paneel muss links beginnend nach rechts verlegt werden. Wenn Sie eine überaus schöne Optik erzielen möchten, dann sollten Sie die Dielen quer verlegen (zur Längsseite des Raums hin). Schon das allererste Element muss gleich zu Anfang exakt positioniert gelegt werden und vollkommen fehlerfrei sein, sodass das Verlegebild nicht unschön und fehlerhaft wird.
  • Alle folgenden Paneele werden auf Mass zugesägt und alsdann längsseitig an das schonliegende Laminat panel angeschlagen. Als Werkzeug kann Ihnen hierbei ein Zughammer dienen. Die Klickpaneele der weiteren Reihen sollen ausserdem quer mit einem Schlagholz verbunden werden. Dieser Vorgang wird auch „ineinander einschlagen“ genannt.
  • Beim Verlegen an Heizungsrohren: Ermitteln Sie genau die Positionen der Heizungsrohre. Sägen Sie dann vorsichtig mit einer Säge einen Schlitz zum Durchdrücken des Laminatpaneels aus und kleben Sie das ausgesägte Stück im Anschluss daran erneut an das vorhandene Laminatelemente an.

Das könnte Sie auch eventuell interessieren:
Bodenverlegung

FAQ:

Was kommt zwischen Fliesen und Laminat?
Eine Dampfsperre und Trittschalldämpfung.

Was sind sogenannte Übergangsschienen?
Übergangsschienen und Übergangsprofile sind spezielle Fussbodenleisten. Sie können zudem als Höhenausgleichsprofile bezeichnet werden. Die Schienen verbinden unterschiedliche Böden wie beispielsweise Parkett und Fliesen oder Teppich und Laminat miteinander. Aber auch für einheitliche Bodenbeläge werdwn Übergangsprofile erfolgreich verwendet.

Sind Fliesen kälter als Laminat?
Steinzeugoberflächen wärmen sich schneller auf als Holz. Ausserdem speichert das Material die Hitze sehr gut und sorgt damit das die Böden länger warm bleiben. In der Heizsaison sind Fliesenböden also immer recht warm. Im Sommer darf es dann aber auch mal etwas kühl sein, oder?! Denn da kühlen die Fliesen ab.

Kann ein Laminatboden auf Fliesen mit integrierter Fussbodenheizung verlegt werden?
Es ist sehr wohl möglich, Laminat auf einem Fliesenboden mit Fussbodenheizung zu verlegen. Allerdings wird eher davon abgeraten, da das träge Obermaterial bloss eine eher geringe Übertragung zulässt und damit die Energiekosten steigen.

Das könnte Sie auch eventuell interessieren:
Verschiedene laminatarten 6 tipps

Hoffentlich haben unsere Tipps Ihnen geholfen, sich auf das anstehende Verlegen Ihres neuen Laminatfussbodens auf Fliesen bestens vorzubereiten. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Vorhaben und stehen Ihnen bei weitere Fragen gerne jederzeit zur Verfügung! Ihr Team von HIRA Malerhandwerk.

Menü